Schwangerschaft / Stillzeit

  • Es wird generell davon abgeraten während der Schwangerschaft oder der dem Stillen jegliche Art und Weise von psychoaktiven Substanzen zu konsumieren. Diese kann für das Ungeborene, Neugeborene und die Mutter schwerwiegende, evtl. gar tödliche Nebenwirkungen, zur Folge haben.
  • Bei regelmässigem Substanzkonsum kann der Monatszyklus unregelmässig verlaufen!
    Häufige Nebenwirkungen eines Substanzkonsums sind Erbrechen und Durchfall. Dadurch kann die orale Kontrazeption beeinträchtigt werden!
  • Die Auswirkung von Designer Drogen auf die Schwangerschaft und den Fötus sind meist gar nicht oder nur sehr rudimentär untersucht worden.
  • Ein Konsum während der Schwangerschaft kann das vorzeitige Einsetzen der Wehen bedingen und so die Geburt einleiten (CAVE: Frühgeburt mit niedrigem Geburtsgewicht!)
  • Viele psychotrope Substanzen (z.B. Nikotin, Alkohol, Kokain oder Ecstasy) gelangen über den Blutkreislauf zum ungeborenen Kind bzw. in der Stillzeit über die Muttermilch zum Baby und können beim (ungeborenem) Kind zu schweren Entwicklungs- und Verhaltensstörungen führen!

 

Impressum