Drucken

Fallvignette

Gespräch mit besorgten Eltern

Frau Winter, eine 38-jährige Frau, die Sie als Hausarzt der Familie im Rahmen einer Abklärung wegen Kopfschmerzen fragen, wie es dem 15-jährigen Sohn Marco gehe, beginnt zu weinen. Sie macht sich Sorgen, weil er schlechte Noten heimbringe und sich nach mehreren Absagen nicht mehr um Lehrstellen bemühe. Er habe zugegeben, auch schon gekifft zu haben. Marco weigert sich, zu Ihnen zu kommen. Die Patientin möchte wissen, wie schlimm die Situation ist und wie sie sich verhalten solle.

Hier nützliche Informationen zur Vorbereitung dieses Gespräches:

 


Impressum