Beratung / Therapie

  • Es gibt wenige spezialisierte Beratungs- und/oder Therapieangebote, die, in Bezug auf einen problematischen Konsum von Designerdrogen, sowohl substanzspezifisches Fachwissen als auch psychiatrisch/psychotherapeutische, somatische und sozialarbeiterische Kompetenzen aufweisen. Hausärzte, Suchtfachstellen bieten direkt Unterstützung an oder können Sie an einen Spezialisten weiterleiten. Voraussetzung im Rahmen einer Beratung/Behandlung ist eine wertfreie Offenheit gegenüber den Anliegen der Betroffenen.
  • Das Hilfsangebot sollte sich am Bedarf der Betroffenen orientieren:
    • Wunsch nach Beratung: z.B. Informationen zu Substanzen, "Drug Checking" (Kontrolle/Untersuchung illegaler Substanzen durch spezialisierte Angebote), Safer-Use -> Ziel einer Beratung sollte unter anderem auch die Befähigung des Konsumenten zum eigenverantwortlichen und mündigen Umgang mit psychoaktiven Substanzen sein.
    • Wunsch nach Psychotherapie und/oder medikamentöser Therapie: z.B. bei der Behandlung von körperlicher und/oder psychischer Abhängigkeit bzw. bei eventuell koexistierenden psychischen Störungen und/oder somatischen Erkrankungen.
    • Unterstützung bei sozialen Problemen (Schulden, (drohende) Arbeits- und/oder Wohnungslosigkeit, usw.)
  • In Beratungs-/Behandlungsgesprächen sollten fakultativ folgende Ziele angestrebt werden:
    • Schadensminderung und Risikobegrenzung
    • Konsumreduktion und Zurückgewinnung der Kontrolle über den Substanzkonsum
    • Steigerung der Lebensqualität
    • Verbesserung der psychischen und körperlichen Gesundheit
    • auch Abstinenz kann ein Ziel sein
  • Vorgehen bei Beratung bzw. Behandlung:
    • Früherkennung der Probleme, die mit einem problematischen Substanzkonsum verknüpft sind
    • Durchführung einer genauen suchtspezifischen, psychiatrischen und somatischen Diagnostik
    • Erstellung eines individuumzentrierten Beratungs-/ und/oder Behandlungsangebotes
  • Klienten mit einer somatischen und/oder psychischen Komorbidität bedürfen zusätzlich einer psychiatrisch-/psychotherapeutischen bzw. somatischen Behandlung.
  • Gemäss dem Subsidiaritätsprinzip sind gemeindenahe, ambulante Angebote einem stationären Aufenthalt vorzuziehen.
  • Bei ausgeprägtem Schweregrad der Substanzstörung (z.B. bei somatischer Abhängigkeit, akuten Intoxikationen) bzw. der komorbiden Störung (z.B. schweres depressives Syndrom mit akuter Suizidalität) ist eine stationäre Behandlung (unter Umständen auch eine Intensivüberwachung) notwendig.
  • Einrichtungen in der Schweiz mit Sprechstunden für Klienten/Patienten mit problematischem Designerdrogen-Konsum sind z.B.:
    • Zentrum Hauptbahnhof: Das medizinische Zentrum, welches sich unmittelbar beim Hauptbahnhof Zürich befindet, ist eine Einrichtung der Arud-Zürich mit einem Behandlungsangebot für Personen mit problematischem Konsum von Kokain, Cannabis, Designerdrogen, Alkohol, Opiate, Medikamente, Tabak.
    • Drogeninformationszentrum (DIZ): Fachstelle, die neben Drogeninformation und -beratung auch ein stationäres Drug Checking anbietet. Im DIZ wird über Wirkung und Gefahren psychoaktiver Substanzen informiert und über die Risiken des eigenen Konsumverhaltens aufgeklärt. Das Drug Checking mit obligatorischem Beratungsgespräch ermöglichen eine selektive Beratung, eine genaue Aufklärung über Dosierung und Inhaltsstoffe der abgegebenen Substanzen, sowie über deren mögliche Auswirkungen auf den Konsumenten.
    • Psychiatrische Universitätsklinik Zürich – Zentrum für Abhängigkeitserkrankungen: Abklärung und Behandlung von Substanzstörungen mit Spezialsprechstunden für Personen mit Designer Drogen-Konsum (Angebotsbeschreibung)
    • Integrierte Suchthilfe Winterthur: Information, Abklärung, Beratung, Behandlung von Menschen und Umfeld mit problematischem Konsum von psychoaktiven Substanzen und problematischen Verhaltensweisen (Opioide, Alkohol, Kokain, Cannabis, Designerdrogen, neue Medien, Internet).
    • Möglichkeit von Substanzanalysen per Post und gegen Bezahlung im Ausland (Ecstasyinfo.org, energycontrol.org)
    • Suchtberatungsstellen

Impressum