Strassenverkehr

  • Fahren unter Drogeneinfluss wird immer mit einem (mindestens 3 Monate dauernden) Führerausweisentzug geahndet.
  • Bei einem Verkehrsereignis werden Blut- und Urinproben entnommen. Primär wird die Urinprobe ausgewertet, da dies einfach durchführbar und kostengünstig ist. Bei positivem Urinbefund wird die Blutprobe analysiert, da nur deren Ergebnis eine Aussage über eine Beeinflussung der Fahrfähigkeit erlaubt.

Weitere Infos zu „Suchtmittel und Strassenverkehr“ finden Sie auch auf der Seite von Infoset bzw. beim Strassenverkehrsamt Ihres Kantons.

 

Impressum