Erhaltungsdosis

  • Erhaltungsdosis: in der Regel 8 – 16mg Buprenorphin

  • Maximal zulässige Tagesdosis 32mg Buprenorphin

  • Es sollte unter Beachtung individueller Unterschiede das Wohlbefinden des Patienten (Vermeidung objektiver und subjektiver Entzugserscheinungen) erreicht werden.

  • Die ausreichende Tagesdosis ist dann erreicht, wenn zwischen den Buprenorphin-Einnahmen keine Entzugserscheinungen auftreten (durchgehende Abdeckung) bzw. der Opiathunger (Craving) stark reduziert bzw. nicht vorhanden ist.

  • Alternative Dosierung: Buprenorphin kann aufgrund der langen Wirkdauer (langsame Rezeptordissoziation) nach Einstellung statt täglich auch 2 oder 3mal wöchentlich eingenommen werden (mit jeweils verdoppelter/verdreifachter Tagesdosis). Dabei kann aber in gewissen Fällen ein Nachlasssen der Wirkung bereits vor der nächsten regulären Einnahme auftreten.




Impressum